Background Image
Previous Page  44 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 44 / 52 Next Page
Page Background

DR. ULF WELLNER

Am Pult genauso routiniert wie an

der Orgel: Dr. Ulf Wellner

Sein unermüdlicher Forschergeist und sein

Interesse für Kirchenmusikgeschichte treiben ihn

durch die historischen Archive.

Wellners Weg

und Theater »Felix Mendelssohn

Bartholdy«. Zu seinen Lehrern

gehörten u. a. Arvid Gast (Orgel),

Volker Bräutigam (Improvisation)

und Horst Neumann (Orchester-

leitung). In diese Zeit fällt auch ein

über ein Erasmus-Stipendium

finanziertes Auslandssemester,

u. a. bei Joris Verdin in Antwerpen.

Zahlreiche Meisterkurse, u. a. bei

Ton Koopman, Theo Jellema und

Andrea Marcon, ergänzten seine

Ausbildung.

Im Jahre 2002, das Ende seines

Studiums vor Augen, rief er den

»Pattenser Orgelsommer« ins

Leben, eine Konzertreihe, die er

bis 2006 als künstlerischer Leiter

betreute und organisierte. Ulf

Wellner war Assistent des Leipzi-

ger Nikolaikantors und des

Universitätsmusikdirektors. 2003

schloss er sein Studiummit dem

A-Examen ab. Von April 2004 bis

Ulf Wellner, 1977 in Hannover

geboren, erhielt seine erste

musikalische Ausbildung im

Knabenchor Hannover. Bereits

während der Schulzeit bekleidete

er von 1993 bis 1996 eine Organis-

tenstelle und legte die C-Prüfung

für nebenberufliche Kirchenmusi-

ker ab. Nach demAbitur begann er

das Kirchenmusikstudium an der

Leipziger Hochschule für Musik

KANTOR VON ST. JAKOBI – DR. ULF WELLNER